Kontakt

Bei Fragen zur Auktion, als Interessent:in, Einsteller:in oder Bieter:in meldet euch gerne über Instagram DM: https://www.instagram.com/auctionforclimateaction/

Bei weiteren Fragen oder Ideen, wie beispielsweise zu einer Kooperation, oder bei Interesse an einer Mitarbeit/ Unterstützung wendet euch gerne per E-Mail an: info@auctionforclimateaction.org

Ideen zur Unterstützung mit flexiblem Aufwand (bitte auf irgendeinem Wege kontaktieren):

  • Teilen einer Story oder Beitrags: Selbsterstellt etwas teilen oder von uns in einer Story versteckt verlinkt zum einfachen Teilen (z.B. unsere baldige Reel Kurzvorstellung oder den nächsten Open Call für Kreative).
  • Instagram-Pate:in für eine Organisation bei uns oder auch für Auction for Climate Action gesamt (Engagement und Interaktion in der Nische mit Nachfragen)
  • Recruiter:in für Kreative, potentielle Bieter:innen oder Shout-Outs (Story durch Verlinkung)
  • Social Media Support (Unterstützung der Verbreitung oder Start-Mithilfe bei anderen Plattformen wie Facebook, LinkedIn, Pinterest, YouTube oder Twitter, gerne für eine Plattform)
  • Statistikpflege mit Excel
  • Aufbau einer Online-Auktionsplattform
  • einzelne Experten Hilfen wie ein besonderes Reel erstellen, SEO, Tipps zu bestimmten Themen wie das Boostern des Accounts, etc., nützlichen Kontakt herstellen (z.B. zu einer Druckerei)
  • Experte für Antiquitäten und kleine Schätze zur Unterstützung einer neuen Kategorie
  • neue Accounts in anderen Ländern
  • weitere Ideen sind immer willkommen

Publikation:

Ein Artikel über uns in dem Goddessarts Magazin am 28.10.2022. Hier folgt die Übersetzung:

Rettet die Erde, aber bitte kreativ: Auction for Climate Action

Es war ein verregneter Herbstnachmittag in Hamburg, als Nicole nach einer Möglichkeit suchte, die Klimaproblematik verstärkt anzugehen – und zwar nicht nur im Rahmen privater Verhaltensbemühungen. Als sie all die engagierten Klimaschutzorganisationen sah, kam ihr die Idee, ihnen durch die Mobilisierung von Geld zu helfen. Das zugrunde liegende Konzept war geboren: Eine Wohltätigkeitsauktion auf Instagram. Als Künstlerin kam Nicole schnell auf die Idee, Kunst und Design zu versteigern und den Erlös an kooperierende Organisationen zu spenden. Die Designerin Julia war sofort Feuer und Flamme, entwarf die Logos und visualisierte das Konzept für die Organisationen.

Fünf Organisationen, die im Bereich des Klimaschutzes aktiv sind, sind von Anfang an dabei: Die Deutsche Umwelthilfe e.V. , Justdiggit, Global Nature Fund, Bergwaldprojekt e.V., und die Deutsche KlimaStiftung. Sie arbeiten an verschiedenen Projekten in Deutschland und auf der ganzen Welt. Maßnahmen zum Artenschutz und Umweltschutz sind Teil der Klimaschutzarbeit, sie bedingen einander. 100% des Versteigerungserlöses werden an diese gemeinnützigen Organisationen gespendet – welche genau, wird vom anbietenden Künstler ausgewählt.

Die Charity-Initiative für das Klima startete in diesem Jahr Schritt für Schritt. Zuerst wurde das Konzept und die Ausführung detailliert ausgearbeitet. Dann wurde ein befreundeter Anwalt zu Rate gezogen und eine Webseite mit einem Impressum eingerichtet. Nicoles Freund und Webspezialist Holger baute eine tolle Webseite in Deutsch und Englisch mit einem aktuellen Instagram-Feed. Nastassja, B. A. Public Relations, unterstützt mit Texten und Social Media Marketing. Alle Mitwirkenden tun dies auf freiwilliger Basis – je mehr, desto besser.

Und wie funktioniert die Auktion? Geboten wird in erster Linie in den Kommentaren der jeweiligen Posts auf Instagram. Zusätzlich werden die Kunstwerke auf der Webseite auctionforclimate.org, auf Facebook und teilweise auf LinkedIn  angezeigt, damit auch andere mitbieten können, je nach Kontaktmöglichkeit des Künstlers oder Designers.

Künstler und Designer können ein Kunstwerk oder ein Design-Objekt ohne Gebühren zur Versteigerung anbieten. Jeder und jede hat die Möglichkeit, für diese Werke zu bieten und für den Kampf gegen den Klimawandel zu spenden – eine Win-Win-Situation! Das bedeutet: Alle Erlöse kommen einem guten Zweck zugute. Ganz nebenbei können die Künstler mit ihrer Kunst noch mehr bewirken. Ihre Materialkosten werden von den Bietern erstattet, die für immer eine besondere Geschichte mit ihrem Kunstwerk verbinden werden.

Im Moment konzentriert sich Auction for Climate Action auf den deutschen Markt. Wenn die Transport- und Versandkosten vertretbar sind, sind jedoch auch internationale Künstler und Designer herzlich eingeladen, sich zu beteiligen! Unsere Vision ist es, groß zu werden, um unsere Wirkung zu erhöhen, auch über Ländergrenzen hinweg.